Jetzt Parkplatz buchen

Author : msiladji

14Mai
Wassertaufe Erstflug EurowingsPremiere für den neuen Airline-Partner Eurowings

Premiere für den neuen Airline-Partner Eurowings

Mehr Mallorca ab Memmingen: Am heutigen Samstag (14. Mai) startete Eurowings seine neue Flugverbindung vom Allgäu auf die Baleareninsel. Und wie es sich für eine Premiere gehört, mit einer Wassertaufe der Flughafen-Feuerwehr.

Nonstop nach Mallorca – das bedeutet auch nonstop an den Strand, zum Biken oder Wandern. Drei Mal pro Woche fliegt nun die Lufthansa-Tochter Eurowings von Memmingen auf die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen – jeweils am Samstag, Dienstag und Donnerstag. „Mit Eurowings konnten wir einen weiteren wichtigen Partner für unseren Airport begeistern“, unterstreicht Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Wir freuen uns sehr über den Vertrauensbeweis des größten deutschen Airline-Konzerns.“ Mit deren Engagement erhöht sich die Zahl der wöchentlichen Mallorca-Flüge ab Memmingen auf bis zu 12. Die Nachfrage nach Urlaubsreisen sei generell sehr stark, erklärt Schütz. Schon die Osterferien hätten dies ergeben, für Pfingsten rechne man mit einem noch größeren Passagieraufkommen. Traditionell wurde die erste Landung der Eurowings-Maschine von der Memmingen Flughafen Feuerwehr mit einer Wassertaufe begrüßt.

Flüge nach Mallorca buchen

Weiterlesen
7Apr
Bild_Riga_AdobeStockLast Minute zum Osterhasen

Last Minute zum Osterhasen

Rund 90.000 Passagiere werden in den kommenden Osterferien den Flughafen Memmingen für eine Reise nutzen. Damit erreicht der Airport das Vor-Corona-Niveau des Jahres 2019. Für Kurzentschlossene gibt es eine gute Nachricht: Noch finden sich unter den 48 aktuellen Verbindungen freie Plätze, so dass ein Last Minute Osterurlaub möglich ist.

Entspannte Tage am Strand oder ein interessanter Stadtbummel sowie Besuche bei Verwandten und Freunden stehen ganz oben bei den Wünschen für die anstehenden Osterferien. „Viele haben schon früh ihre Reisen gebucht“, erläutert Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Doch es gibt auf ausgewählten Strecken noch freie Plätze für eine Last Minute Reise zum Osterhasen.“ Wer Meister Lampe in Italien besuchen möchte, kann Coniglietto di Pasqua, wie er bei unseren südlichen Nachbarn heißt, im Flug von Memmingen nach Pisa, Pescara oder Lamezia Terme erreichen. Ryanair bietet noch freie Sitzplätze für Nonstop-Flüge nach Bella Italia. Mit weiteren Zielen wie Brindisi, Palermo, Catania und Alghero auf Sardinien verfügt Memmingen heuer über ein sehr umfangreiches Italien-Angebot. Sonne satt verspricht auch Spanien. Die neue Verbindung nach Santiago de Compostela im Nordwesten lädt zur Entdeckung Galiziens und zur Besinnung auf dem Jakobs-Weg ein.

Wer den hohen Norden bevorzugt, sollte Billund als Reiseziel ins Auge fassen. Die dänische Stadt bietet als größte touristische Attraktion den international bekannten Freizeitpark Legoland. Aber auch die Nähe zu Nord- und Ostsee macht die Region Südjütland zu einem beliebten touristischen Ziel. Eine eindrucksvolle Städtereise verspricht Riga, die Hauptstadt Lettlands. Berühmt ist die alte Hansestadt für ihre Jugendstilbauten und die gut erhaltene Altstadt. Zudem erweist sie sich als idealer Ausgangspunkt für eine Rundreise durch die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen.

Mallorca ab Mai

Wer nicht in den Osterferien reisen möchte oder muss, der kann danach eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen nutzen:  Ab 3. Mai geht es nämlich mit Eurowings nonstop ab Memmingen nach Mallorca. Der Trip auf die Insel steht dann jeweils am Samstag, Dienstag und Donnerstag auf dem Flugplan. Noch sind Plätze frei. Geflogen wird aber dank Ryanair auch bereits vorher. Mit bis zu 13 Flügen pro Woche zählt Mallorca heuer zu den Top-Destinationen ab Memmingen.

Zwei Stunden vor Abreise

Allen Reisenden rät Marcel Schütz, genug Zeit für die Abreise am Airport einzuplanen. „Zwei Stunden sollten das mindestens sein.“ Denn noch immer gelte es, die jeweiligen Einreiseformulare zu checken. Die Reisenden sollten sich vorab genau über die Bestimmungen in ihrem Reiseland informieren und die notwendigen Unterlagen ausfüllen. Von großem Vorteil sei es auch, den Parkplatz am Flughafen vorab online zu buchen.

 

Weiterlesen
5Apr
Eurowings_A320_Runway_Action_sAb Mai mit Eurowings nach Mallorca

Ab Mai mit Eurowings nach Mallorca

Der Sommerurlaub rückt näher – und mit ihm auch die beliebte Urlaubsinsel Mallorca. Denn ab 3. Mai erhält der Flughafen Memmingen drei weitere Mallorca-Flüge pro Woche – und mit Eurowings einen neuen Flugpartner.

Nachholbedarf in Sachen Sonne, Strand und Meer herrscht nach anstrengenden Corona-Monaten vielerorts. Mallorca als Reiseziel steht bei vielen bei der Urlaubsplanung ganz oben. Ab Memmingen gibt es nun eine weitere Nonstop-Verbindung auf die Balearen-Insel. Die Lufthansa-Tochter Eurowings bietet ab 3. Mai drei neue Flüge pro Woche ab Memmingen. Reif für die Insel ist man mit Eurowings jeweils am Samstag, Dienstag und Donnerstag.

Mit insgesamt 13 Mallorca-Flügen pro Woche bietet der Flughafen Memmingen mittlerweile eine attraktive Luftbrücke auf die beliebte Ferieninsel. „Wir freuen uns, gemeinsam mit dem neuen Partner Eurowings unsere Position als Süddeutschlands größter Low-Cost-Airport weiter ausbauen zu können“, betont Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Die Buchungslage für Mallorca sei bereits sehr gut, das neue Angebot werde bestimmt schnell auf eine große Nachfrage stoßen. Die Mallorca-Flüge sind bereits bei Eurowings und im Reisebüro buchbar.

Weiterlesen
10Mrz
AdobeStock_215155638_kleinMehr Bella Italia: Ryanair startet neue Strecken nach Pisa und Pescara

Mehr Bella Italia: Ryanair startet neue Strecken nach Pisa und Pescara

Bella Italia rückt wieder ein Stück näher. Ab Ende März bekommen Italien-Liebhaber zwei weitere Gelegenheiten, das Land ihrer Träume nonstop ab dem Flughafen Memmingen zu erreichen. Denn Ryanair nimmt nun Pisa und Pescara neu ins Programm auf.

Trotz aller Widrigkeiten möchten viele Menschen in diesem Jahr ihre lange aufgeschobenen Urlaubsträume verwirklichen. „Wir spüren bereits seit Woche eine große Nachfrage nach Flügen in die Sonne“, erläutert Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. Dabei stehe auch Italien weit oben auf der Liste gefragter Urlaubsorte. „Umso mehr freut es uns“, so Schütz, “dass wir mit Pisa und Pescara nun zwei weitere touristische Schwergewichte anbieten können.“ Ab 28. März geht es jeden Montag und jeden Freitag von Memmingen mit Ryanair nonstop in die Stadt, die nicht nur für ihren schiefen Turm weltbekannt ist. Mit dem internationalen Flughafen Galileo Galilei zwei Kilometer südlich der Innenstadt verfügt sie auch über den wichtigsten Flughafen Mittelitaliens und fungiert als idealer Ausganspunkt für Reisen durch die Toskana, nach Florenz oder an das nahe Ligurische Meer. Auf der anderen Seite des Stiefels glänzt die Hafenstadt Pescara mit ihren kilometerlangen Adria-Stränden und den Abruzzen im Hinterland, die man von hier aus leicht erkunden kann. Der Ryanair-Flug startet erstmals am 29. März von Memmingen nach Pescara und findet ab dann jeden Dienstag und jeden Samstag statt.

Ab 27. März wieder nach Sardinien

Ein Dauerbrenner ist auch Sardinien. Deshalb nimmt Ryanair ab 27. März wieder die Verbindung von Memmingen nach Alghero ins Programm. Zwei Mal pro Woche geht es – am Mittwoch und am Sonntag – nonstop in die Stadt an der Westküste. Sardinien, nach Sizilien die zweitgrößte Insel im Mittelmeer, rechnet in diesem Sommer wieder mit der Rückkehr vieler Stammgäste.
Ab 27. März verbindet Ryanair, wie bereits berichtet, den Flughafen Memmingen mit einem weiteren Sehnsuchtsort.: Santiago de Compostela, das Ziel der Jakobus-Pilger, steht dann erstmals auf dem Flugplan. Die Hauptstadt Galiciens im Nordwesten Spaniens wird zwei Mal pro Woche (Sonntag und Donnerstag) angeflogen.

Flüge nach Italien buchen

Weiterlesen
4Feb
AdobeStock_48712740Wizz Air fliegt ab Juni nach Kukës

Wizz Air fliegt ab Juni nach Kukës

Kukës heißt das neueste Ziel am Flughafen Memmingen. Ab 4. Juni verbindet Wizz Air das Allgäu mit der Stadt im Norden Albaniens. Damit verfügt Süddeutschlands größter Low Cost Airport neben der Strecke in die Hauptstadt Tirana nun über zwei Flugverbindungen in das Land.

Mit großem Aufwand investierten in den letzten Jahren zwei albanische Firmen in den Ausbau des Zayed-North Wings Kukës International Airport, der nun über ein modernes Terminal und eine vergrößerte Start- und Landebahn verfügt. Die 17.000 Einwohner zählende Stadt, die am Rande eines Stausees liegt, in dem die ursprüngliche Ansiedelung versunken ist, gilt als Verkehrsknotenpunkt zwischen dem Kosovo im Norden und der Hauptstadt Tirana im Süden. Ab 4. Juni verbindet Wizz Air Kukës zwei Mal pro Woche (Dienstag und Samstag) mit Memmingen. „Da wir bereits über die Strecken nach Tirana und Pristina verügen, rundet diese neue Strecke unser Angebot für diese Region sinnvoll ab”, erläutert Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. Experten beziffern das Einzugsgebiet des Flughafens von Kukës auf rund 1,3 Millionen Menschen. Der Großteil der Passagiere werde wohl aus dem rund 20 Minuten entfernten Kosovo kommen.

Flüge nach Kukës buchen

Weiterlesen
13Jan
Portrait of beautiful tanned woman sitting at the sea coast. Hot summer day and bright sunny light. Panoramic view on sea shore near Kemer, Antalya, Turkey.Sommerflugplan 2022

Sommerflugplan 2022

Der Sommerflugplan 2022 ist vom 27. März bis 29. Oktober gültig. Über 50 Flugziele sind bereits buchbar. Darunter Antalya, Catania, Rhodos, Palma de Mallorca, Zadar, Riga, Billund und Plovdiv. Neu auf dem Flugplan ist die spanische Stadt Santiago de Compostela, die Ryanair ab Ende März anfliegen wird. 

Flugzielübersicht & Flugplan

Weiterlesen
5Jan
A310 MedEvac vor TerminalFlughafen Memmingen kratzt an der Million

Flughafen Memmingen kratzt an der Million

Der Flughafen Memmingen hat sich im abgelaufenen Jahr wieder der Millionen-Grenze genähert: Nach einem Corona-bedingten Minus im Vorjahr stand 2021 im Zeichen der Konsolidierung. Nun hofft man, heuer das Niveau des Jahres 2019 wieder zu erreichen.

Nach einer Bilanz von 690.780 Fluggästen im Vorjahr konnte der Flughafen Memmingen 2021 wieder zu einem Steigflug ansetzen und verzeichnete mit 980.503 Passagieren ein Plus von 42 Prozent. „Trotz aller Einschränkungen waren der Wunsch und der Wille zu reisen bei unseren Fluggästen deutlich spürbar“, erläutert Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Auch die Memmingen anfliegenden Airlines hätten ihr Bestes gegeben, ein attraktives Angebot aufrecht zu erhalten und dieses sogar um einige neue Destinationen zu erweitern. Erst kürzlich feierten die neuen Flugverbindungen von Memmingen nach Plovdiv, der zweitgrößten Stadt Bulgariens, und nach Lappeenranta in Finnland Premiere. Insgesamt wurden 11 neue Destinationen aufgenommen.

Auch im letzten Jahr hat der Flughafen wieder dazu beigetragen, dass medizinisches Personal, Pflege- und Erntehelfer sowie Studenten ihre Arbeits- und Studienorte erreichen konnten. Auch der Besuch von Freunden und Verwandten spielte weiterhin eine große Rolle. Große Beachtung fanden Hilfsflüge der Bundeswehr. Mehrfach landete der Luftwaffen-Airbus A310 MedEvac auf dem Flughafen Memmingen, um Patienten mehrerer Intensivstationen aus Bayern an Bord zu nehmen und sie zur Behandlung in nördliche Bundesländer zu bringen.

Mit Optimismus sei man nun in das neue Jahr gestartet, von dem man sich erhofft, den bisherigen Rekordwert von rund 1,7 Millionen Passagieren aus dem Jahr 2019 wieder erreichen zu können. „Weiterhin stellt Corona insbesondere mit der neuen Virus-Variante Omikron eine große Herausforderung dar“, sagt Ralf Schmid, „da müssen wir die weitere Entwicklung abwarten.“ Dennoch hoffe man auf eine Beruhigung der Lage im Frühsommer. Heuer im 15. Jahr des Linienflugbetriebs in Memmingen sei man verhalten optimistisch, den Steigflug fortsetzen zu können. „Welche Auswirkungen kommende Corona-Wellen auf den Tourismus und den Luftverkehr haben werden, bleibt abzuwarten“, betont Ralf Schmid. Der Flughafen Memmingen habe jedoch in den vergangenen Monaten seine Position als Süddeutschlands führender Low Cost Airport weiter ausgebaut und eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er zu den wichtigen Luftverkehrsstandorten im Süden der Republik zählt, der auch für die angrenzenden Nachbarn in Österreich und der Schweiz eine erhebliche Rolle spielt.

Seinen Beitrag für weiteres Wachstum soll auch das größte Bauprojekt des letzten Jahres leisten: Die abgeschlossene Erweiterung der Gepäckhalle mit Ankunftsbereich bietet den Fluggästen nun mehr Komfort und ermöglicht die bessere Einhaltung der Hygienestandards. In diesem Jahr sollen weitere Ausbau- und Optimierungsmaßnahmen im ersten Obergeschoss des Terminals folgen. In Betrieb genommen wird auch das neue Instrumentenlandsystem ILS 06. Zudem soll das Regenrückhaltebecken fertiggestellt werden. Weitere Arbeiten sind auf den Vorfeldflächen vorgesehen. Auch dem erklärten Ziel, einen klimaneutralen Flugbetreib zu ermöglichen, will man in diesem Jahr einen Schritt näherkommen. Ralf Schmid: „Unser Ziel ist die Null! 0 Prozent CO2 bis 2030 durch Reduktion und Kompensation der CO2-Emissionenrund um den Flugbetrieb.“ Detaillierte Angaben dazu finden sich im kürzlich veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht des Flughafen Memmingen.

In der Gunst der Passagiere stand im vergangenen Jahr Sofia an erster Stelle, gefolgt von Skopje und Palma. Am 27. März verbindet Ryanair den Flughafen Memmingen erstmals mit Santiago de Compostela. Dann geht es zwei Mal pro Woche (Sonntag und Donnerstag) in die nordspanische Stadt. Bereits jetzt sind für den kommenden Sommer 53 Flugziele bei 4 Airlines ab Memmingen buchbar.

Pressekontakt
Bildarchiv

Weiterlesen
29Nov
Airbus A310 auf dem Vorfeld beim Verladen der PatientenErster Covid-19-Flug ab Memmingen

Erster Covid-19-Flug ab Memmingen

Im Rahmen des sogenannten Kleeblatt-Systems wurden am Freitag erstmals Covid-19-Patienten aus Bayern ausgeflogen. Den Auftakt machte ein Flug vom Airport Memmingen zum Flughafen Münster-Osnabrück. An Bord waren sechs Intensiv-Patienten aus Schwaben.

Am frühen Nachmittag landete der Airbus A310 MedEvac auf dem Flughafen Memmingen, um die Patienten mehrerer Intensivstationen aus Schwaben an Bord zu nehmen. Sie wurden in speziell dafür ausgerüsteten Fahrzeugen zum Flughafen gebracht und von Ärzten begleitet. Ihre weitere Behandlung erfolgt in Kliniken in Nordrhein-Westfalen.
Der Bundeswehr Airbus gilt als fliegende Intensivstation und ist nach modernsten Standards der Intensivmedizin ausgestattet. Er kann neben sechs Intensivpatienten weitere 38 Menschen liegend transportieren und gilt in der Bundeswehr als wichtiges Glied einer weltweiten Rettungskette zur Versorgung und Evakuierung verletzter oder kranker Soldaten. Bereits im Oktober letzten Jahres landete er erstmals in Memmingen, als er verletzte ukrainische Soldaten nach Deutschland zur Behandlung im Bundeswehrkrankenhaus Ulm brachte.

Airbus A310 auf dem Vorfeld beim Verladen der Patienten

Die fliegende Intensivstation der Bundeswehr brachte erstmals Patienten aus Bayern zur weiteren Behandlung nach Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen
24Nov
AdobeStock_294176816_sNeu: Ryanair verbindet Memmingen mit Santiago de Compostela

Neu: Ryanair verbindet Memmingen mit Santiago de Compostela

Seit Jahrhunderten ist es das lang ersehnte Ziel all jener, die den Jakobwegs begehen. Aber nicht nur bei Pilgern gilt Santiago de Compostela als Sehnsuchtsort. Die Hauptstadt Galiciens ist auch das neueste Flugziel, das ab Memmingen mit Ryanair erreichbar ist.

Zu den weltbekannten Sehenswürdigkeiten der nordspanischen Stadt zählt die legendäre Kathedrale. Der Überlieferung nach sind hier die Überreste des Apostels Jakobus begraben, die im 9. Jahrhundert wiederentdeckt wurden. Als weiteres Highlight gilt die gesamte, von der UNESCO geschützte Altstadt, die als Weltkulturerbe ausgewiesen ist. Die belebteste Straße in der Altstadt Santiagos ist die Rúa do Franco, die direkt zum Platz vor der Kathedrale führt. Hier finden sich zahlreiche Restaurants mit galicischen Spezialitäten. Mit La Coruña am Atlantischen Ozean und seinem alten Fischer- und Handelshafen sowie mit dem touristischen Zentrum Sanxenxo finden sich weitere attraktive Ziele in der Umgebung der rund 100.000 Einwohner zählenden Stadt, deren Flughafen rund zehn Kilometer außerhalb liegt.

Ab 27. März nächsten Jahres verbindet Ryanair den Flughafen Memmingen zwei Mal pro Woche (Sonntag und Donnerstag) mit Santiago de Compostela. „Das neue Ziel rundet unser Spanien-Angebot sehr sinnvoll ab,“ erläutert Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. Denn bisher stehen Ziele im Osten und Süden des Landes auf dem aktuellen Flugplan.

Weiterlesen
25Okt
FMM Vorfeld 1 mit GepäckhalleMit neuem Rekord in den Winter

Mit neuem Rekord in den Winter

Der Flughafen Memmingen startet mit einem Rekord in die neue Wintersaison, die mit dem Flugplanwechsel am kommenden Sonntag (31. Oktober) beginnt. Denn noch nie in der Geschichte von Süddeutschlands größtem Low Cost Airport gab es so viele Flugziele während der kalten Jahreszeit. Insgesamt stehen 44 Flugverbindungen zur Verfügung.

Die Liste, die von A wie Amman bis Z wie Zagreb reicht, wurde in den letzten Wochen immer länger. „Es beginnt eine neue Zeit nach Corona“, fasst Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid die Grundstimmung bei Fluggästen und -gesellschaften zusammen. „Schon in den letzten Wochen spürte man den großen Nachholbedarf beim Reisen, dem wir in diesem Winter ein attraktives Angebot gegenüberstellen können.“ Denn vielfältig wie die Reisegründe der Passagiere sind auch die Ziele. So startet Ryanair mit sechs Premieren in den Winter und nimmt das dänische Billund, Lappeenranta in Finnland sowie die lettische Hauptstadt Riga neu in den Flugplan auf. Jenen, die Schmuddelwetter und Schneetreiben entfliehen möchten, macht die Airline mit Paphos auf Zypern, Lamezia Terme in Kalabrien und Gran Canaria neue sonnige Angebote. Mit Teneriffa, das bei Ryanair ebenfalls auf dem Flugplan steht, und Fuerteventura, das von der Fluggesellschaft Corendon neu angeflogen wird, sind nun alle drei Kanaren-Inseln nonstop ab Memmingen erreichbar. Sonne satt verspricht auch das ägyptische Hurghada, das Corendon ab Memmingen bedient.

Neu nach Plovdiv
Sein traditionell sehr gutes Osteuropa-Angebot kann der Airport Memmingen um ein weiteres Ziel erweitern: Wizz Air startet am 9. November die neue Flugverbindung von Memmingen nach Plovdiv, der zweitgrößten Stadt Bulgariens und Standort von zahlreichen Niederlassungen deutscher Firmen. Nach Corona-bedingter Pause hat auch die Fluggesellschaft Pobeda ihre Flüge von Memmingen nach Moskau wieder aufgenommen.

Mehr Komfort
„Mit dieser Rekordzahl an Reisezielen sind wir in diesem Winter wieder eine sehr attraktive Drehscheibe für Passagiere aus ganz Europa“, erläutert Geschäftsführer Ralf Schmid. Hier treffen Badeurlauber aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz auf Skitouristen aus Dänemark, Finnland, Großbritannien, der Ukraine und Russland, die via Memmingen in die Wintersportorte des Allgäus, Oberbayerns und der angrenzenden Alpenregionen reisen. Hinzu kommt die große Zahl von Verwandten, Freunden und Berufspendlern, die insbesondere über die Weihnachtsfeiertage den Airport Memmingen intensiv nutzen werden. Dort erwartet sie ein Stück mehr Komfort. Denn die neue Gepäckhalle mit Ankunftsbereich macht das Fliegen nach Memmingen noch attraktiver.

Wer langfristig planen möchte, kann dies ebenfalls tun. Denn zahlreiche Ziele des Sommerflugplans, der am 27. März 2022 in Kraft tritt, sind bereits buchbar.
Eine Übersicht aller Flugziele findet man unter www.memmingen-airport.de/flugplan.

Fit für den Winter: Die neue Gepäckhalle mit Ankunftsbereich (rechts im Bild) macht das Fliegen von und nach Memmingen noch attraktiver.

Weiterlesen

5€
PARK-
GUTSCHEIN*

Newsletter abonnieren und beim Parken sparen!
Ihre Vorteile als Newsletter Abonnent:
Reiseangebote
Aktionen & Gewinnspiele
Nützliche Infos über
Flüge & Fluggesellschaften

* Der Gutscheincode ist einmalig gültig und gilt für Buchungen ab einem Mindestwert von 30 €. Keine Barauszahlung möglich.