Jetzt Parkplatz buchen

Author : msiladji

27Jun

Drei Millionen Passagiere flogen bisher mit Ryanair

Ryanair setzt weiter auf den Allgäu Airport. Dies betonte am Freitag (27.06.2014) Colm O’Shea, der neue, für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Sales & Marketing Manager, bei seinem Antrittsbesuch in Memmingen. Und pünktlich zu seiner ersten Visite konnte die irische Fluglinie auch den dreimillionsten Passagier begrüßen, der mit Ryanair ab und nach Memmingen geflogen ist.

Flug FR 2541 von Malaga nach Memmingen endete für Herbert Landauer mit einer Überraschung. Der Münchner wurde nach einem viertägigen Spanien-Urlaub bei seiner Ankunft von Ryanair-Manager Colm O’Shea mit Blumen und einem Fluggutschein begrüßt. Schließlich ist er der dreimillionste Fluggast, der seit April 2009, als die irische Fluglinie ihren Betrieb in Memmingen aufnahm, mit der Airline geflogen ist.

Dass sich die Zahl der Fluggäste in Zukunft stetig vermehren soll, betonte O’Shea in einer anschließenden Pressekonferenz. Ryanair setze, so versicherte er, weiter auf Deutschlands höchstem Verkehrsflughafen. So habe man im neuen Winterflugplan zusätzlich das Flugziel Rom aufgenommen, das bisher nur im Sommer angesteuert wurde. Drei Mal pro Woche geht es in die italienische Hauptstadt. Täglich und am Samstag sogar zweimal steht London auf dem Flugplan. Im Winter möchte man so auch verstärkt englische Wintersportler zu Skiferien ins Allgäu und in die benachbarten Alpenländer bringen. In wärmere Gefilde führt der Ryanair-Flug nach Teneriffa, der auch in diesem Winter zwei Mal pro Woche durchgeführt wird. Weitere Flugziele sind Alicante, Malaga, Porto und Dublin. Mit insgesamt 21 Ryanair-Flügen pro Woche ist Memmingen der stärkste Standort der Airline in Süddeutschland.

Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid konnte zudem berichten, dass auch die innerdeutschen Verbindungen mit Germanwings nach Hamburg und Berlin wie gehabt im Winter fortgeführt werden. Außerdem belegt der Allgäu Airport mit den osteuropäischen Zielen Kiew, Targu Mures, Belgrad und Skopje bei Wizz Air Platz eins der Flughäfen im Süden.

Neu bei Ryanair sind zahlreiche Familienprodukte. Im Rahmen des Programms „Ryanair Family Extra“ bietet die Airline, so ihr Deutschland-Vertreter Colm O’Shea, eine Reihe von Ermäßigungen und mehr Service. Dazu zählen 50 Prozent Rabatt auf die Sitzplatzwahl von Kindern, für deren aufgegebenes Gepäck sowie eine vergünstigte Gebühr für den Service „bevorzugtes Einsteigen“. Für die Mitreise von Kleinkindern bezahlt man nun weniger. Außerdem wurde ihnen fünf Kilogramm Freigepäck eingeräumt. Für den Transport von Kinder- und Babyausrüstung gibt es jetzt zwei freie Gepäckstücke, an Bord bestehen nun eigene Möglichkeiten, ein Baby zu wickeln und das Milchfläschen zu erwärmen. Wer zwei Mal eines dieser Produkte gebucht hat, erhält beim dritten Flug einen sogenannten Fly’n’ Save Rabatt in Höhe von 20 Prozent. Das Familienprogramm ist Teil einer Serviceoffensive, zu der bereits Sitzplatzreservierungen, ein zweites kostenloses Handgepäck und reduzierte Gebühren zählen. Im Juli folgen eine neue mobile App und mobile Bordkarten, obendrein sind spezielle Produkte für Geschäftsreisende angekündigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Malaga nach Memmingen: Herbert Landauer, mit seiner Gattin regelmäßig auf dieser Strecke unterwegs, ist der dreimillionste Passagier, der mit Ryanair und dem Allgäu Airport geflogen ist. Ryanair Sales & Marketing Manager Colm O’Shea (li.) und Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid (re.) überraschten das Ehepaar Landauer mit einem Fluggutschein.

 

Quelle: Allgäu Airport

Weiterlesen
5Jun

Allgäu Airport begrüßt den fünfmillionsten Passagier

Freiflug und ein Jahr Parken für den Ehrengast

Dieser Donnerstag ging für Wilhelm Greulich gut los: Eigentlich wollte der Elektroinstallateur aus Weil-Adelshausen im Kreis Landsberg am Allgäu Airport „nur“ mit Germanwings zum Innung-Obermeistertreffen nach Berlin fliegen. Begleitet von seiner Frau Franziska, die die Geschäftsreise des Gatten als Städtetrip nutzt. Doch dann geschah Unerwartetes: Wilhelm Greulich erwies sich als der fünfmillionste Fluggast in der nunmehr fast siebenjährigen Geschichte des höchst gelegenen Verkehrsflughafen Deutschlands. Am 28. Juni 2007 startete die Fluggesellschaft TUIfly die erste Maschine nach Berlin. Der nunmehr fünfmillionste Fluggast, der den nahegelegenen Airport auch wegen seiner Übersichtlichkeit gern nutzt, kann den Wochenend-Trip bald wiederholen. Denn von der Fluggesellschaft Germanwings erhielt er einen Fluggutschein und vom Airport ein Jahr kostenloses Parken am Flughafen. „Mit fünf Millionen Passagieren sind wir angesichts nicht einfacher Rahmenbedingungen sehr zufrieden“, betont Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Zu den aktuellen Widrigkeiten des Marktes zählt er weiterhin die geltende nationale Luftverkehrssteuer, die gesamteuropäisch agierende Fluggesellschaften wie Ryanair und Wizz Air veranlasse, ihr Wachstum in Ländern mit einer günstigeren Kostenstruktur zu forcieren. Daher sei es umso wichtiger, mit der Fluggesellschaft Germanwings einen Partner gewonnen zu haben, der auf den deutschen Markt fokussiert ist. Auch die politischen Turbulenzen in der Ukraine lassen Bayerns dritten Verkehrsflughafen nicht unberührt. Die Zahl der wöchentlichen Flüge nach Kiew wurde reduziert, die Verbindung ins Krisengebiet Donezk vorerst gestrichen.

Zu den Pluspunkten rechnet Schmid die innerdeutschen Flüge mit Germanwings nach Berlin und Hamburg, die sich ebenso wachsender Beliebtheit erfreuen wie das neue Reiseportal flymemmingen.de, das der Flughafen ins Leben gerufen hat. Auch die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern wie der Allgäu GmbH und Werbekampagnen für „Flieg ins Allgäu“ in Hamburg und Berlin nutzten den Standortvorteil der Tourismusregion, um weitere Gäste auf diesem Weg zu einem ‚Besuch im Süden bewegen zu können „Als großen Erfolg verbuchen wir die Steigerung der Auslastung“, betont Schmid. Sie sei im letzten Jahr um 16 Prozent von 68 auf 79 Prozentpunkte gewachsen. So saßen im Durchschnitt in jedem Flugzeug, das in Memmingen gestartet und gelandet ist, 147 Passagiere. Insgesamt wird der Allgäu Airport zurzeit von sechs Fluggesellschaften regelmäßig angeflogen. Neben Ryanair und Wizz Air handelt es sich dabei um Germanwings, Intersky, Fly Niki und TUIfly. Zudem werden Charterflüge von und nach Memmingen durchgeführt. So beispielsweise letzte Woche Thomas Cook Belgium und Luxair nach Lourdes.

Weitere Informationen unter: www.memmingen-airport.de

Zum Bild:

Vom Fluggast zum Ehrengast: Wilhelm Greulich (2. von rechts) stand als fünfmillionster Passagier am Donnerstag im Mittelpunkt. Unser Bild zeigt ihn mit (von links) Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, der ebenfalls mit der Maschine zu einem Geschäftstermin flog, Ehefrau Franziska Greulich und Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid.

Bild: Allgäu Airport

Weiterlesen
17Mai

Nothelfer starten am Allgäu Airport in serbische Flutgebiete

Flug Nummer W6 4106 hatte am heutigen Samstag (17.5.) Gäste mit reichlich Übergepäck an Bord.  Am Mittag starteten nämlich vier Einsatzkräfte der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica mit dem Linienflug nach Belgrad zu einem neuen Hilfseinsatz. Ihr Ziel sind von Hochwasser schwer betroffene Gebiete im Süden Serbiens. So sollen ersten Berichten zufolge weite Teile der Flutgebiete bislang nur per Helikopter erreichbar sein. Insbesondere die Städte Obrenovac und Paracin stehen bis zu  80 Prozent unter Wasser. Mehr als 6.000 Menschen mussten bereits evakuiert werden, mehrere Menschen seien bereits ums Leben gekommen. Schätzungen zufolge sind bislang mindestens 250.000 Menschen in Serbien von dem Hochwasser betroffen. Im Land ist aufgrund der sich zuspitzenden Situation der Notstand ausgerufen worden. Laut serbischen Behörden handelt es sich um die schwerste Naturkatastrophe, von der das Land jemals betroffen war. humedica, der Allgäu Airport und Wizz Air, die zwei Mal pro Woche von Memmingen nach Belgrad fliegt, reagierten schnell und unbürokratisch. Am Samstag nutzte ein vierköpfiges Team um die Ärztin Sabine Kichner die direkte Flugverbindung. Mit an Bord war auch ein rund 260 Kilogramm schweres sogenanntes Medi-Kit für die erste Versorgung von bis zu 3.000 Patienten. Bereits seit 2012 kooperieren die Hilfsorganisation und der Flughafen. Schon vor einigen Wochen konnte, ebenfalls  mit Unterstützung von Wizz Air, ein Team mit Hilfsgütern in die Ukraine fliegen. „Selbstverständlich stellen wir unsere Infrastruktur gerne zur Verfügung, um anderen Menschen schell helfen zu können“, betonte Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid am Samstag vor dem Abflug der Helfer. Auch Daniel de Carvalho, Sprecher der Fluggesellschaft Wizz Air, die Memmingen mit mehren Städten in Ost-Europa verbindet, unterstrich, dass man in solchen Fällen gerne jegliche Unterstützung leiste.

 

Quelle: Allgäu Airport

Weiterlesen
16Apr

Neues Kraftwerk verbessert die Energiebilanz

Der Allgäu Airport zählt schon seit langem zu den Energieproduzenten, da er bereits im Jahr 2004 das Fernwärmeheizkraft der Bundeswehr übernommen und ständig modernisiert hat. Ergänzt wird die Anlage, die bisher über 30 Gebäude am Flughafen versorgt, nun um ein soeben in Betrieb genommenes eigenes Blockheiz-Kraftwerk. Es erzeugt Strom und Wärme und hilft, künftig Energie effizienter zu einzusetzen. „Damit verbessern wir unsere Energiebilanz und machen uns energetisch fit für die Zukunft“, betont Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Der so gewonnene Strom deckt rund die Hälfte des am Airport benötigten Bedarfs ab. Die im Zuge der Wärme-Kraft-Koppelung erzeugte thermische Energie wird in das bestehende Fernwärmenetz gespeist. Das mit einem Gasmotor betriebene Blockheiz-Kraftwerk soll jährlich rund 6.000 Stunden in Betrieb sein und verfügt über eine elektrische Leistung von 250 kW und eine thermische Leistung von 290 kW. Insgesamt wurden in die neue Anlage rund 550.000 Euro investiert.

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Allgäu Airport

Weiterlesen
10Apr

Erst einkaufen und dann abheben: Duty Free Shop erweitert

Die schicke Sonnenbrille oder der Reiseführer für den Urlaub, das edle Parfüm, exklusive Spirituosen aber auch Ersatz für die zu Hause vergessene Zahnbürste: Das abwechslungsreiche Angebot im Abflugbereich lockt Flugreisende oft schon vor dem Start zur ausgiebigen Shopping-Tour. Auch am Allgäu Airport gibt es einen gut bestückten Travel Value und Duty Free Shop, der soeben seine Verkaufsfläche um 50 Prozent auf rund 200 Quadratmeter vergrößert hat. „Wir haben nun für unsere Kunden eine noch

Einkaufen am Flughafen Memmingenangenehmere Einkaufsatmosphäre geschaffen“, berichtet Terminalmanager Andreas Loritz. Dazu tragen auch breitere Wege und eine attraktivere Warenpräsentation bei. Das deutlich erweiterte Sortiment wurde um hochwertige Parfums und Kosmetika, Taschen, Sonnenbrillen sowie Schmuck und Uhren zu attraktiven Preisen bereichert. Wer aus der EU ausreist oder auf die Kanarischen Inseln fliegt, kann im Airport-Shop auch zollfreie Waren erwerben und dabei bis zu 50 Prozent sparen. Und einen ganz besonderen Service bietet nur der Shop im Allgäu Airport: Wer entspannt vor dem Abflug einkauft, die neu erworbenen Schätze jedoch nicht mitnehmen möchte, kann sie auch erst nach seiner Rückkehr wieder in Empfang nehmen. Abgerundet wird das Einkaufserlebnis durch das gastronomische Angebot im öffentlichen Bereich und nach der Sicherheitskontrolle, wo jeweils Coffee Fellows für das leibliche Wohl sorgt. Bei schönem Wetter lockt auch der Biergarten neben dem Terminal mit bayerischen Schmankerln.

Quelle: Allgäu Airport

Weiterlesen
27Mrz

Allgäu Airport startet mit neuen Flügen in den Sommer

Mit neuen Zielen und bekannten Strecken startet der Allgäu Airport am 30. März in den Sommer. Im neuen Sommerflugplan, der an diesem Sonntag in Kraft tritt, feiert das irische Shannon eine Premiere. Erfolgreich gestartet ist auch das neue Reiseportal Fly Memmingen, das erst vor wenigen Tagen ans Netz ging.

„Bewährtes und Neues ergeben in diesem Sommer eine gute Mischung, mit der wir unseren Gästen ein vielseitiges Angebot machen können“, berichtet Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Zu den Neuheiten zählt Shannon im Südwesten Irlands. Drei Mal wöchentlich bedient die Fluggesellschaft Ryanair ab 1. April diese attraktive Strecke. Mit Dublin verfügt der Allgäu Airport jetzt über zwei ständige Verbindungen auf die grüne Insel – ideal für Rundreisen. Die bereits angekündigte Strecke nach Tel Aviv wurde von der Fluggesellschaft Israir kurzfristig wieder abgesagt.

Schnell in die Sonne – dafür ist der Allgäu Airport bekannt.  Zahlreiche beliebte Reiseziele werden auch in diesem Sommer wieder nonstop ab Memmingen angeflogen. Ob Porto oder Faro in Portugal, Malaga oder Alicante in Spanien oder Rom und Neapel – stets ist man ab Memmingen in kurzer Zeit am Ziel. Die Ferieninseln Kreta, Korsika, Ischia, Sardinien, Sizilien, Mallorca und Teneriffa sind ebenso attraktiv wie die von Ryanair angeflogenen Städte Barcelona und London. Wizz Air bedient weiterhin mit großem Erfolg Kiew, Belgrad, Skopje und Targu Mures.

Gleichermaßen bei Städte-Reisenden und Allgäu-Urlaubern beliebt sind die beiden innerdeutschen Strecken nach Hamburg und Berlin. Auch im Sommer verbindet Germanwings am Donnerstag und am Sonntag den Norden und den Süden der Republik. Attraktive Reiseziele in den beiden deutschen Metropolen und im Allgäu finden sich auch auf dem neuen Reiseportal des Allgäu Airport. Unter www.flymemmingen.de werden dort zahlreiche Reiseangebote präsentiert, die alle eines gemeinsam haben: Sie starten und landen auf dem Allgäu Airport. Das Spektrum reicht von Bade- bis zu Städtereisen; Hotel, Flug und Mietwagen gibt es aus einer Hand. Die Reisen führen in zahlreiche Ziele in ganz Europa, aber auch ins Allgäu und nach Oberbayern. Buchbar sind zahlreiche Angebote zudem in Partner-Reisebüros. „Die Reaktion der ersten Tage stimmt uns sehr optimistisch,“ sagt Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Der Fluggast könne nun mit wenigen Klicks seine Reise online buchen oder sich im Servicecenter telefonisch beraten lassen.

Auch der Charterbereich vermeldet einen Neuzugang: Ab Ende April fliegt die spanische Fluggesellschaft Volotea im Auftrag des Hamburger Reiseveranstalters Classic Tours von Memmingen die süditalienische Stadt Reggio Calabria an, die als Ausgangspunkt für Rundreisen durch Kalabrien und Sizilien dient. Ende März startet zudem Amos Reisen wieder gemeinsam mit der Fluggesellschaft Intersky seine Flüge nach Neapel. Volotea wird auch im Herbst Reisende ins englische Cornwall fliegen, wo sie mit dem Veranstalter Rubin Reisen auf den Spuren von Rosamunde Pilcher wandeln. Ab 4. Mai beginnt auch der Korsika-Experte Rhomberg Reisen mit seinen sonntäglichen Flügen auf die Mittelmeer-Insel. Auch die Pilgerflüge nach Lourdes stehen wieder auf dem Programm.

Bekannt ist der Allgäu Airport auch für seine kundenfreundlichen Park-Entgelte. Wer noch mehr sparen möchte, der bucht vorab im Internet. Die günstigen Angebote gibt es unter www.memmingen-airport.de/parken.

 

Quelle: Allgäu Airport

Weiterlesen
17Mrz

Suchen, buchen, abheben: Mit flymemmingen.de sofort in den Urlaub

Mit dem Reiseportal www.flymemmingen.de bietet der Allgäu Airport nun einen neuen Service: Erstmals werden dort zahlreiche Reiseangebote präsentiert, die alle eines gemeinsam haben: Sie starten und landen auf dem Allgäu Airport. Ob Bade- oder Städtereise, ob Hotel, Last Minute Trip oder Mietwagen – auf www.flymemmingen.de findet der Urlauber ganz schnell sein Angebot via Allgäu Airport Memmingen. Die Reisen führen in zahlreiche Ziele in ganz Europa, aber auch ins Allgäu und nach Oberbayern. Buchbar sind zahlreiche Angebote zudem in Fly Memmingen Partner-Reisebüros.

 

„Das ist ein ganz wichtiger Schritt zu noch mehr Kundennähe“, erläutert Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid die Innovation, die es in dieser Form bisher nur am Flughafen in Bremen gibt. „Viele Fluggäste konnten in der Vergangenheit nicht verstehen, warum sie nicht gleich bei uns buchen können“, erklärt er.  Das neue Portal, das bereits freigeschaltet ist, übernehme nun diese Aufgabe und sorge für noch engeren Kontakt zum Fluggast, der mit wenigen Klicks entweder online seine Reise bucht oder sich im Servicecenter telefonisch beraten lässt. Gebündelt findet er viele Angebote, die mit der An- und Abreise via Allgäu Airport verbunden sind und die aus der Kombination von Flug und Hotelaufenthalt entstanden sind. Das Spektrum wird ständig erweitert und aktualisiert. Schließlich nutzen schon jetzt die großen Anbieter und zahlreiche Spezialreiseveranstalter Deutschlands höchstgelegenen Verkehrsflughafen.

Der Allgäu Airport ist der erste deutsche Regionalflughafen, der sich dem „fly-airport“ aus Bremen anschließt. Dort wurde das Konzept des regionalen Reiseportals entwickelt und wird bereits seit drei Jahren unter dem Namen „flybremen“ erfolgreich umgesetzt. Jetzt geht es in die Vermarktung. Auch andere Flughäfen haben schon Interesse bekundet. „Das Konzept der flyairport ist in Bremen seit 2012 ein Erfolgsmodell. Deshalb wollen wir auch anderen Flughäfen die Möglichkeit geben, mit dem Bremer Modell ihren regionalen Reisemarkt anzukurbeln“, sagt Florian Kruse, Director Sales, Airport Bremen. „Wir profitieren so von den zahlreichen Erfahrungen unserer Kollegen“, betont Ralf Schmid. Ziel sei es auch, weiteren Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern einen attraktiven Vertriebsweg aufzuzeigen und sie so für den Allgäu Airport zu gewinnen. Im Vordergrund stehe jedoch die Absicht, all jenen, die den Allgäu Airport für ihre Ferienreise nutzen wollen, möglichst schnell und einfach attraktive Reiseangebote zu unterbreiten.

 

Weiterlesen
3Mrz

Verbindung nach Donezk wird eingestellt

Aufgrund der aktuellen politischen Lage in der Ukraine hat sich die Fluggesellschaft Wizz Air entschieden die Flugverbindung von Memmingen nach Donezk zum 19.03.2014 einzustellen. Passagiere die Flüge gebucht haben werden ab sofort von Wizz Air über Umbuchungsmöglichkeit und Stornierung informiert.

Die Flugverbindung nach Kiew bleibt weiterhin bestehen und so können Reisende in die Ukraine alternativ diese Strecke wählen.

Bei Fragen zu gebuchten Flügen wenden Sie sich bitte direkt an die Fluggesellschaft Wizz Air.

Weiterlesen
14Feb

Allgäu Airport als einzigartiges Diorama

Als Modell gibt es das Terminal des Allgäu Airport bereits beim Spielwarenhersteller Herpa zu kaufen. Unverkäuflich und bisher einmalig ist, was Frank Meisen daraus gemacht hat. In zweimonatiger Arbeit schuf er auf dieser Grundlage den Allgäu Airport en miniature als sogenanntes Diorama, eine Art Schaubild, das plastische Gegenstände vor einem gemalten Hintergrund abbildet. Als Grundlage dienten umfangreiche Fotorecherchen und Zeichnungen des Flughafenareals, die anschließend vom Mitarbeiter des Münchner Flughafens im Maßstab 1:500 umgesetzt wurden. Nicht nur der Towerkomplex mit der Flughafenverwaltung, die Hangars oder die Feuerwache werden so auf einer Fläche von 100 auf 50 Zentimeter dargestellt, auch gehören eine kleine Bunkeranlage und ehemalige Unterkunfts- und Versorgungsgebäude zum gezeigten Flughafenbereich. Selbst eine Nachbildung des Wartungshangars der Firma DO-TEC fand Platz. All diese Gebäude wurden vom begeisterten Sammler von Flugzeugmodellen am Computer entworfen, in den entsprechenden Größen auf Tonpapier ausgedruckt und zusammengeklebt. Kleine Details, wie eine entsprechende Alterung und Verwitterung wurden durch trockene Pulver- und Acrylfarbe dargestellt. Selbst auf Lichtmasten, Beschilderungen oder sonstiges Zubehör wurde nicht verzichtet. Zurzeit steht das Diorama im Herpa-Museum am Hauptsitz des Unternehmens. Der begeisterte Flughafenbauer Frank Meisen hat sein Hobby mittlerweile zum Nebenberuf gemacht: Er schreibt nun regelmäßig über das Thema Dioramenbau in der Fachzeitschrift „WingsWorld“.

Das Herpa Modell des Airport Terminals ist im Travel Value Shop am Flughafen erhältlich.

Weiterlesen
10Feb

Neue Pauschalangebote nach Hamburg & Berlin sowie ins Allgäu

Egal ob Musicalreise nach Hamburg, einen Kurztrip in die Bundeshauptstadt oder einen Erholungsurlaub ins Allgäu: ab sofort gibt es neue Pauschalangebote inkl. Flug ab/an Memmingen mit Germanwings, Hotelübernachtung sowie tollen Zusatzleistungen.

Die Reisen sind bereits bis Ende Oktober unter www.fmmtours.de buchbar. Auch in den Ferien gibt es noch freie Plätze. Sichern Sie sich Ihr rundumsorglos Paket.

Weiterlesen

5€
PARK-
GUTSCHEIN*

Newsletter abonnieren und beim Parken sparen!
Ihre Vorteile als Newsletter Abonnent:
Reiseangebote
Aktionen & Gewinnspiele
Nützliche Infos über
Flüge & Fluggesellschaften

* Der Gutscheincode ist einmalig gültig und gilt für Buchungen ab einem Mindestwert von 30 €. Keine Barauszahlung möglich.