Jetzt Parkplatz buchen

Kategorie : Allgemein

15Jun
Bild_Besuch MinisterPremiere fĂĽr Bayerns Verkehrsminister

Premiere fĂĽr Bayerns Verkehrsminister

Christian Bernreiter besucht erstmals Flughafen Memmingen

FĂĽr den einen war es ein Heimspiel, fĂĽr den anderen eine Premiere:
Erstmals besuchte am heutigen Mittwoch (15. Juni) Christian Bernreiter,
seit Ende Februar Bayerischer Staatsminister fĂĽr Wohnen, Bau und
Verkehr, den Flughafen Memmingen. Begleitet wurde er von seinem
Kollegen Gesundheitsminister Klaus Holetschek, der als Allgäuer
Abgeordneter den Airport seit vielen Jahren unterstĂĽtzt.

Fast genau auf den Tag vor 15 Jahren nahm der Flughafen Memmingen seinen
Passagierflugbetrieb auf. Und habe sich seitdem einen festen Platz in der
Infrastruktur der Region erobert, unterstrich Gerhard Pfeifer, einer der
Gründerväter des Flughafens und heute Vorsitzender des Aufsichtsrates, im
Gespräch mit den Ministern. „Er ist heute für ganz Süddeutschland und die
angrenzenden Regionen in Österreich und der Schweiz“, ergänzte Airport
Geschäftsführer Ralf Schmid, „ein wichtiger Faktor bei vielen
Reiseentscheidungen.“ Mit rund 50 Verbindungen in und über Europa hinaus,
darauf wies der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende und GĂĽnzburger
Landrat Dr. Hans Reichhart hin, biete er heute ein ungemein attraktives BĂĽndel
an Reisezielen. Minister Bernreiter zeigte sich beeindruckt von der Entwicklung
des Flughafens: „Der Allgäu Airport ist eine feste Größe in Deutschlands
Flugverkehr. Das ist auch deswegen beeindruckend, weil hier noch gar nicht
so lange geflogen wird.“ Erfreulich aus Sicht des Memminger
Landtagsabgeordneten, Staatsminister Klaus Holetschek, ist, dass der Airport
längst das Niveau der Vor-Corona-Zeit erreicht hat. „Das ist gut für den
Flughafen, den Tourismus, die Wirtschaft und die Region“.
In Mittelpunkt der Gespräche standen auch Zukunftsthemen. So diskutierten
Besucher und Gastgeber Fragen des klimaneutralen Fliegens, der
Digitalisierung und möglicher neuer Mobilitätsformen.

Zwei Minister in Memmingen: Erstmals besuchte Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter (4.v.r.)
den Flughafen Memmingen. Unser Bild zeigt ihn gemeinsam mit seinem Kollegen Gesundheitsminister
Klaus Holetschek (3.v.l.) und (von rechts) IHK-Vizepräsident und Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard
Pfeifer, Memmingens 2. Bürgermeisterin Margareta Böckh, Airport Geschäftsführer Ralf Schmid,
Landrat Dr. Hans Reichhart und dem langjährigen Beiratsvorsitzenden Ex-Landrat Gebhard Kaiser.

Bild: Flughafen Memmingen

ABDRUCK HONORARFREI – BELEG ERBETEN

PresseauskĂĽnfte:
Flughafen Memmingen GmbH
Marina Siladji, Head of Marketing & PR
Tel. 08331-9725-121
E-Mail: marina.siladji@memmingen-airport.com

PressebĂĽro Stremel
Stefan Stremel
Tel. 0821-4861412
E-Mail: info@pressebuerostremel.de
Weitere Informationen und kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung
finden Sie unter www.memmingen-airport.de/news-gate.

Weiterlesen
8Jun
AdobeStock_310257769_kleinDas Kanaren-Quartett ist nun komplett

Das Kanaren-Quartett ist nun komplett

Das Kanaren-Quartett ist nun komplett

Neu: Ryanair verbindet Memmingen im Winter auch mit Lanzarote

Bisher waren sie zu dritt: Nun kommt mit Lanzarote im kommenden Winter auch die vierte groĂźe Kanaren-Insel hinzu, die nonstop ab Memmingen erreichbar ist. Ryanair wird sie ab 5. November jeden Samstag ansteuern.

Für Winter-Muffel ist das eine gute Nachricht. „Nun haben sie die Wahl unter den großen Vier auf den Kanaren“, erläutert Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Das ist ein tolles Angebot für all jene, die den angenehmen Temperaturen auf den Kanaren den Vorzug vor Schnee und Eis geben.“ Verband Ryanair bisher bereits die Flughäfen Teneriffa Süd und Las Palmas auf Gran Canaria mit Memmingen, so kommt mit dem Aeropuerto César Manrique-Lanzarote, wie er im Original heißt, eine weitere Drehscheibe für den Kanaren-Urlaub hinzu. Ab November steht auch Fuerteventura wieder auf dem Memminger Flugplan. Die Insel wird von Corendon angeflogen. Insgesamt verfügen die Kanaren über acht bewohnte und fünf unbewohnte Inseln und zählen zum spanischen Hoheitsgebiet. Als Ferienziele sind sie gerade während der kühleren Jahreszeit in Mitteleuropa überaus beliebt. Die neue Flugverbindung unterstreicht erneut die Rolle, die Memmingen als Süddeutschlands führender Low Cost Airport spielt.

ABDRUCK HONORARFREI – BELEG ERBETEN

PresseauskĂĽnfte:

Flughafen Memmingen GmbH

Marina Siladji, Head of Marketing & PR

Tel. 08331-9725-121

E-Mail: marina.siladji@memmingen-airport.com

PressebĂĽro Stremel

Stefan Stremel

Tel. 0821-4861412

E-Mail: info@pressebuerostremel.de

 

Weitere Informationen und kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung finden Sie unter www.memmingen-airport.de/news-gate.

Weiterlesen
1Jun
FMM Vorfeld 1 mit GepäckhalleAn Pfingsten mehr Passagiere als vor der Pandemie

An Pfingsten mehr Passagiere als vor der Pandemie

Der Flughafen Memmingen hat das Thema Corona vorerst hinter sich gelassen. Dies belegen die erwarteten Passagierzahlen für die anstehenden Pfingstferien. Demnach werden rund 100.000 Fluggäste in den beiden Ferienwochen von und nach Memmingen reisen und die Zahlen des (Vor-Corona-) Jahres 2019 deutlich übertreffen.

„Damit haben wir so schnell wie kein anderer Flughafen in Bayern und in Süddeutschland das Vor-Krisen-Niveau erreicht und übertroffen“, erläutert Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Unsere Position als der führende Low-Cost-Airport Süddeutschlands wurde so gefestigt.“ Volles Haus an Pfingsten entspricht in Memmingen während der beiden Ferienwochen rund 570 Flugbewegungen und bis zu 18 Abflügen pro Tag. Vor Corona verzeichnete man im Jahr 2019 im Vergleichszeitraum 91.000 Passagiere und 542 Flugbewegungen. Im Vorjahr landeten und starteten Pandemie-bedingt nur rund 32.000 Fluggäste.

Gefragt sind während der Pfingstferien alle Warmwasserziele rund ums Mittelmeer, aber auch europäische Metropolen wie London und Barcelona sowie Geheimtipps wie Riga, Pisa und Billund. Die Ziele in Osteuropa werden für Besuche bei Verwandten und Freunden ebenso wie für Urlaubstrips stark nachgefragt. Hier feiert man am kommenden Freitag eine Premiere: Die neue Verbindung nach Kukës im Norden Albaniens nimmt ihren Betrieb auf und wird künftig zwei Mal pro Woche von Wizz Air bedient. Aktuell sind fünf Airlines für Memminger Fluggäste im Einsatz: Die meisten Ziele verzeichnen Ryanair und Wizz Air. Hinzu kommen Eurowings, Corendon und Avanti.

Aufgrund der guten Buchungslage raten die Airport-Verantwortlichen, genug Zeit für die Abreise am Airport einzuplanen. Zudem sollten sich die Reisenden vorab genau über Bestimmungen in ihrem Reiseland informieren und die unter Umständen noch notwendigen Unterlagen ausfüllen. Obendrein sei es ratsam, den Parkplatz am Flughafen vorab online zu buchen.

Weiterlesen
14Mai
Wassertaufe Erstflug EurowingsPremiere fĂĽr den neuen Airline-Partner Eurowings

Premiere fĂĽr den neuen Airline-Partner Eurowings

Mehr Mallorca ab Memmingen: Am heutigen Samstag (14. Mai) startete Eurowings seine neue Flugverbindung vom Allgäu auf die Baleareninsel. Und wie es sich für eine Premiere gehört, mit einer Wassertaufe der Flughafen-Feuerwehr.

Nonstop nach Mallorca – das bedeutet auch nonstop an den Strand, zum Biken oder Wandern. Drei Mal pro Woche fliegt nun die Lufthansa-Tochter Eurowings von Memmingen auf die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen – jeweils am Samstag, Dienstag und Donnerstag. „Mit Eurowings konnten wir einen weiteren wichtigen Partner für unseren Airport begeistern“, unterstreicht Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. „Wir freuen uns sehr über den Vertrauensbeweis des größten deutschen Airline-Konzerns.“ Mit deren Engagement erhöht sich die Zahl der wöchentlichen Mallorca-Flüge ab Memmingen auf bis zu 12. Die Nachfrage nach Urlaubsreisen sei generell sehr stark, erklärt Schütz. Schon die Osterferien hätten dies ergeben, für Pfingsten rechne man mit einem noch größeren Passagieraufkommen. Traditionell wurde die erste Landung der Eurowings-Maschine von der Memmingen Flughafen Feuerwehr mit einer Wassertaufe begrüßt.

FlĂĽge nach Mallorca buchen

Weiterlesen
5Apr
Eurowings_A320_Runway_Action_sAb Mai mit Eurowings nach Mallorca

Ab Mai mit Eurowings nach Mallorca

Der Sommerurlaub rückt näher – und mit ihm auch die beliebte Urlaubsinsel Mallorca. Denn ab 3. Mai erhält der Flughafen Memmingen drei weitere Mallorca-Flüge pro Woche – und mit Eurowings einen neuen Flugpartner.

Nachholbedarf in Sachen Sonne, Strand und Meer herrscht nach anstrengenden Corona-Monaten vielerorts. Mallorca als Reiseziel steht bei vielen bei der Urlaubsplanung ganz oben. Ab Memmingen gibt es nun eine weitere Nonstop-Verbindung auf die Balearen-Insel. Die Lufthansa-Tochter Eurowings bietet ab 3. Mai drei neue FlĂĽge pro Woche ab Memmingen. Reif fĂĽr die Insel ist man mit Eurowings jeweils am Samstag, Dienstag und Donnerstag.

Mit insgesamt 13 Mallorca-Flügen pro Woche bietet der Flughafen Memmingen mittlerweile eine attraktive Luftbrücke auf die beliebte Ferieninsel. „Wir freuen uns, gemeinsam mit dem neuen Partner Eurowings unsere Position als Süddeutschlands größter Low-Cost-Airport weiter ausbauen zu können“, betont Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Die Buchungslage für Mallorca sei bereits sehr gut, das neue Angebot werde bestimmt schnell auf eine große Nachfrage stoßen. Die Mallorca-Flüge sind bereits bei Eurowings und im Reisebüro buchbar.

Weiterlesen
22Mrz
20220317_Flugziele-Sommer-22_neuDer Sommer beginnt am nächsten Sonntag

Der Sommer beginnt am nächsten Sonntag

Neuer Flugplan mit neuen Zielen und mehr Service fĂĽr Passagiere

Laut Kalender hat soeben erst der Frühling begonnen, doch am Flughafen Memmingen startet am kommenden Sonntag (27. März) bereits der Sommer. Der an diesem Tag in Kraft tretende Sommerflugplan erfordert schon jetzt dringend die Anschaffung von Bikini, Badehose und Sonnenöl. Schließlich bietet er Meer, Strand und Sonnenschein, vier neue Reiseziele, einen neuen Airline-Partner und mehr Service für die Passagiere beim Abflug.

Insgesamt sind es aktuell 54 Reiseziele, die der Flughafen Memmingen in diesem Sommer zu bieten hat. Von Alghero auf Sardinien bis nach Zadar an der kroatischen Adriaküste reicht das breit gefächerte Streckennetz. Für Freunde südländischer Lebensart präsentiert Ryanair neue Leckerbissen: Pisa und Pescara in Italien und das spanische Santiago de Compostela. Wie bisher führen wieder viele Strecken an bekannte Ferienorte rund ums Mittelmeer und darüber hinaus. Griechenland ist mit Thessaloniki sowie den Inseln Rhodos und Kreta vertreten. Während Ryanair Chania auf Kreta ansteuert, bietet die Fluggesellschaft Corendon dort Heraklion als Ziel. Corendon ist in diesem Sommer zudem mit dem türkischen Antalya und Hurghada in Ägypten vertreten. Ebenfalls doppelt im Angebot ist Sizilien. Mit Ryanair geht es nach Palermo, mit Wizz Air nach Catania. Traditionell deckt Wizz Air auch in diesem Sommer Ost-Europa mit zahlreichen Strecken ab. Neu dabei ist Kukes im Norden Albaniens.

Im Kreis der Airline-Partner, die auf den Flughafen Memmingen setzen, ist in diesem Sommer erstmals Eurowings vertreten. Die zum Lufthansa-Konzern gehörende Airline verbindet ab Mai Memmingen drei Mal pro Woche mit Mallorca. Damit verfügt der Flughafen in diesem Sommer wöchentlich über insgesamt 13 Mallorca-Flüge, da auch Ryanair die Balearen-Insel teilweise mehrmals täglich anfliegt. Einen Katzensprung in die Sonne verspricht auch der wöchentliche Flug von Memmingen nach Calvi auf Korsika, den der Reiseveranstalter Rhomberg seinen Gästen ab 29. Mai anbietet. Wieder in Memmingen am Start ist Globalis, Spezialist für geführte Erlebnisreisen, der in Zusammenarbeit mit der Fluggesellschaft Blue Islands drei Reisen auf die Kanalinseln Jersey und Guernsey veranstaltet.

Neuer Service: Self Bag Drop

„Nach zwei Pandemie-Jahren ist, trotz aller aktueller Krisen, ein starkes BedĂĽrfnis nach Urlaub und Entspannung zu spĂĽren“, berichtet Flughafen GeschäftsfĂĽhrer Ralf Schmid. „Die Airlines haben darauf bereits reagiert und ihr Angebot erweitert.“ So stockt Ryanair in diesem Sommer die Zahl der FlĂĽge nach Zadar, Brindisi und ins spanische Girona bei Barcelona deutlich auf. Um unbeschwert in die Ferien starten zu können, haben die Airport-Verantwortlichen einen neuen Service eingefĂĽhrt: FĂĽr alle Wizzair und bald auch Ryanair Passagiere, die bereits online eingecheckt haben und ĂĽber eine Bordkarte verfĂĽgen, gibt es nun im Terminal die Möglichkeit des „Self Bag Drop“. Hier kann man Gepäck einfach abgeben und muss nicht am Check-in Schalter anstehen. Das spart Zeit – doch generell sollten die Passagiere gerade in der Feriensaison nicht zu knapp planen.  â€žUnsere Check-in-Schalter öffnen mindestens zwei Stunden vor dem Abflug,“ erläutert Ralf Schmid.  FĂĽr alle, die mit dem Auto anreisen, hält er einen weiteren Tipp parat: „Buchen Sie den Parkplatz Ihrer Wahl vorab online.“ Denn sonst könnte es in der Hochsaison passieren, dass der Wunschparkplatz bereits besetzt ist.

Weiterlesen
10Mrz
AdobeStock_215155638_kleinMehr Bella Italia: Ryanair startet neue Strecken nach Pisa und Pescara

Mehr Bella Italia: Ryanair startet neue Strecken nach Pisa und Pescara

Bella Italia rückt wieder ein Stück näher. Ab Ende März bekommen Italien-Liebhaber zwei weitere Gelegenheiten, das Land ihrer Träume nonstop ab dem Flughafen Memmingen zu erreichen. Denn Ryanair nimmt nun Pisa und Pescara neu ins Programm auf.

Trotz aller Widrigkeiten möchten viele Menschen in diesem Jahr ihre lange aufgeschobenen Urlaubsträume verwirklichen. „Wir spüren bereits seit Woche eine große Nachfrage nach Flügen in die Sonne“, erläutert Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz. Dabei stehe auch Italien weit oben auf der Liste gefragter Urlaubsorte. „Umso mehr freut es uns“, so Schütz, “dass wir mit Pisa und Pescara nun zwei weitere touristische Schwergewichte anbieten können.“ Ab 28. März geht es jeden Montag und jeden Freitag von Memmingen mit Ryanair nonstop in die Stadt, die nicht nur für ihren schiefen Turm weltbekannt ist. Mit dem internationalen Flughafen Galileo Galilei zwei Kilometer südlich der Innenstadt verfügt sie auch über den wichtigsten Flughafen Mittelitaliens und fungiert als idealer Ausganspunkt für Reisen durch die Toskana, nach Florenz oder an das nahe Ligurische Meer. Auf der anderen Seite des Stiefels glänzt die Hafenstadt Pescara mit ihren kilometerlangen Adria-Stränden und den Abruzzen im Hinterland, die man von hier aus leicht erkunden kann. Der Ryanair-Flug startet erstmals am 29. März von Memmingen nach Pescara und findet ab dann jeden Dienstag und jeden Samstag statt.

Ab 27. März wieder nach Sardinien

Ein Dauerbrenner ist auch Sardinien. Deshalb nimmt Ryanair ab 27. März wieder die Verbindung von Memmingen nach Alghero ins Programm. Zwei Mal pro Woche geht es – am Mittwoch und am Sonntag – nonstop in die Stadt an der Westküste. Sardinien, nach Sizilien die zweitgrößte Insel im Mittelmeer, rechnet in diesem Sommer wieder mit der Rückkehr vieler Stammgäste.
Ab 27. März verbindet Ryanair, wie bereits berichtet, den Flughafen Memmingen mit einem weiteren Sehnsuchtsort.: Santiago de Compostela, das Ziel der Jakobus-Pilger, steht dann erstmals auf dem Flugplan. Die Hauptstadt Galiciens im Nordwesten Spaniens wird zwei Mal pro Woche (Sonntag und Donnerstag) angeflogen.

FlĂĽge nach Italien buchen

Weiterlesen
2Mrz
Wizz AirFlughafen Memmingen als Drehscheibe fĂĽr  Ukraine-FlĂĽchtlinge

Flughafen Memmingen als Drehscheibe fĂĽr Ukraine-FlĂĽchtlinge

Wizz Air bietet kostenlose Flüge ab Rumänien an

Der Flughafen Memmingen bereitet sich darauf vor, Drehscheibe für Ukraine-Flüchtlinge zu werden. Denn die Fluggesellschaft Wizz Air hat heute 100.000 kostenlose Tickets für Ukrainer in Aussicht gestellt, die über die Nachbarländer ausfliegen möchten. Zwischen Rumänien und Memmingen gibt es zur Zeit sieben Strecken, die so genützt werden könnten.

„Das Angebot unseres Airline-Partners, Ukraine-Flüchtlingen 100.000 Tickets kostenlos zur Verfügung zu stellen, werden wir nach Kräften unterstützen“, erläutert Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Im Besonderen sind die Flüge aus Suceava und Iaşi mit Ihrer Nähe zur ukrainischen Grenze hierfür geeignet. Der Flughafen Memmingen könnte dabei zu einer Drehscheibe in Süddeutschland werden. Denn zum einen können Flüchtlinge die sieben rumänischen Strecken nach Memmingen nutzen. Zum anderen bietet die Airline aber auch jenen Betroffenen, die ab Memmingen mit Wizz Air zu einem anderen europäischen Ziel reisen möchten, Sondertarife zum Preis von 29,99 Euro an.

Ukrainische Flüchtlinge können, so teilte Wizz Air mit, diese Flüge unter https://wizzair.com/#/rescue buchen. Die 100.000 freien Sitzplätze und die Spezialtarife stehen den ganzen März über zur Verfügung. Reisende müssen bei der Buchung ihren ukrainischen Reisepass oder Personalausweis angeben und diesen später beim Check-in vorlegen. Für die Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge vor Ort hat die Stadt Memmingen einen Krisenstab eingerichtet. Er kümmert sich auch um die Koordination der Hilfe für die ukrainische Partnerstadt Tschernihiw.

Weiterlesen
4Feb
AdobeStock_48712740Wizz Air fliegt ab Juni nach Kukës

Wizz Air fliegt ab Juni nach Kukës

Kukës heißt das neueste Ziel am Flughafen Memmingen. Ab 4. Juni verbindet Wizz Air das Allgäu mit der Stadt im Norden Albaniens. Damit verfügt Süddeutschlands größter Low Cost Airport neben der Strecke in die Hauptstadt Tirana nun über zwei Flugverbindungen in das Land.

Mit großem Aufwand investierten in den letzten Jahren zwei albanische Firmen in den Ausbau des Zayed-North Wings Kukës International Airport, der nun über ein modernes Terminal und eine vergrößerte Start- und Landebahn verfügt. Die 17.000 Einwohner zählende Stadt, die am Rande eines Stausees liegt, in dem die ursprüngliche Ansiedelung versunken ist, gilt als Verkehrsknotenpunkt zwischen dem Kosovo im Norden und der Hauptstadt Tirana im Süden. Ab 4. Juni verbindet Wizz Air Kukës zwei Mal pro Woche (Dienstag und Samstag) mit Memmingen. „Da wir bereits über die Strecken nach Tirana und Pristina verügen, rundet diese neue Strecke unser Angebot für diese Region sinnvoll ab”, erläutert Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz. Experten beziffern das Einzugsgebiet des Flughafens von Kukës auf rund 1,3 Millionen Menschen. Der Großteil der Passagiere werde wohl aus dem rund 20 Minuten entfernten Kosovo kommen.

Flüge nach Kukës buchen

Weiterlesen
26Jan
Titelbild_PodcastFMM01Faszination Flughafen – jetzt zum Reinhören

Faszination Flughafen – jetzt zum Reinhören

Jeden Monat gibt es nun einen Podcast vom Airport Memmingen

FMM ON Air. Unter diesem Titel startet der Flughafen Memmingen nun einen Podcast mit zahlreichen Themen und Geschichten rund um den schwäbischen Airport und um die Faszination des Fliegens und des Reisens. Start ist am kommenden Freitag.

Auch in der Kommunikation geht der Flughafen Memmingen neue Wege: Am kommenden Freitag startet der neue Airport Podcast, der künftig jeden Monat spannende Geschichten aus der Welt des Flughafens, der international unter dem Kürzel FMM bekannt ist, und der Luftfahrt bietet. „Wir wollen unseren Hörern damit einen akustischen Blick hinter die Kulissen von Süddeutschlands größtem Low Cost Airport ermöglichen“, erläutert Marketingleiterin Marina Siladji. Eine bunte Mischung aus aktuellen Themen, Mitarbeiter-Porträts, Geschichten aus dem Terminal und aus der Welt des Reisens wird im Gespräch mit dem Memminger Radiomoderator und Studiobetreiber Michael Butkus geboten. Den Auftakt macht am kommenden Freitag Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz, der unter anderem berichtet, wie der Airport zu seinen Flugzielen kommt, welche Passagiere wohin fliegen und warum innerdeutsche Verbindungen der Vergangenheit angehören. Jede Folge wird in einem Profi-Studio produziert und am letzten Freitag des Monats ab 20 Uhr online über die Flughafen-Website memmingen-airport.de/podcast und überall, wo es Podcasts gibt, zu hören sein.

Weiterlesen

5€
PARK-
GUTSCHEIN*

Newsletter abonnieren und beim Parken sparen!
Ihre Vorteile als Newsletter Abonnent:
Reiseangebote
Aktionen & Gewinnspiele
NĂĽtzliche Infos ĂĽber
FlĂĽge & Fluggesellschaften

* Der Gutscheincode ist einmalig gültig und gilt für Buchungen ab einem Mindestwert von 30 €. Keine Barauszahlung möglich.